Lene Clara Strindberg, Hamburgerin mit norwegischen Wurzeln, singt Draumkvedet av Olav Åsteson – Das Traumlied des Olav Åsteson auf Norwegisch und improvisiert zwischen den sieben Gesangsteilen auf der Geige.

Samstag, den 11. Januar 2020 um 16 Uhr

im Saal der Arbeits- und Lebensgemeinschaft

Franziskus e.V, Op`n Hainholt 88 a-c, 22589 Hamburg

Das Traumlied des Olav Åsteson ist eine ganz besondere norwegische Ballade aus dem Mittelalter und wurde über 600 Jahre mündlich von einer Generation zur nächsten überliefert. Es gibt keine genaueren und zuverlässigen Beweise dafür, wie alt diese Ballade tatsächlich ist.

Die Ballade erzählt von Olav Åsteson, der an Heiligabend in einen tiefen Schlaf fällt, aus dem er nach zwölf Nächten am Dreikönigstag wieder erwacht. Er berichtet den Menschen von seiner kosmischen Wanderung, die er im Traum erlebt hat und die ihn durch die Geistige Welt führte, wo er Himmel und Hölle, das Jüngste Gericht, Fegefeuer und Paradies schaute.

Ein Sommerfest der Gemeinschaft und Lebensfreude. Am 15. Juni ab 15 Uhr – mit langer Tanznacht